8×8 LED Matrix am Arduino #MAX7219

Gestern habe ich mich endlich mal daran gemacht, die 8×8 LED Matrizen mit MAX7219 Chip zu testen, die schon einige Monate in der Schublade liegen. Gekauft habe ich sie bei AiExpress für ca. 1,50 Euro pro Stück, komplett mit Platine und Pinheadern.

 

MAX7219 – 8×8 LED Matrix für Arduino

 

Anschluss

Bei meinen Modulen kommt die LED-Matrix über den Chip. Allerdings gilt es auch die Ausrichtung der LED-Matrix zu beachten! Baut man sie falsch herum ein, geht zwar nichts kaputt, es leuchten aber nur beliebige LEDs. Ich habe daher zuerst ausprobiert, welche Ausrichtung richtig ist.

 

Code

Als Bibliothek nutze ich Adafruit_Max72xxPanel. Diese benötigt zusätzlich die Adafruit_GFX.

 

Pinbelegung

Neben 5V und GND gibt es drei Pins, die angeschlossen werden müssen: DIN, CS und CLK. CS ist dabei im Code auf Pin 10 gesetzt. DIN und CLK müssen je nach verwendetem Arduino gesteckt werden:

DIN ⇒ MOSI (Uno & Nano: Pin 11, Mega: Pin 51)
CLK ⇒ SCK (Uno & Nano: Pin 13 , Mega: Pin 52)

Bei der Bibliothek sind auch gleich noch 4 Beispiele dabei, die direkt funktionieren, wenn die fünf Pins des Displays wie beschrieben angeschlossen sind. Gegebenenfalls muss die Ausrichtung der Matrizen noch per Software angepasst werden. Das funktioniert mit

matrix.setPosition(0, 0, 0); // The first display is at <0, 0>
matrix.setPosition(1, 1, 0); // The second display is at <1, 0>

matrix.setRotation(0, 2); // The first display is position upside down
matrix.setRotation(3, 2); // The same hold for the last display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.